Unsere Geschichte

Unsere

GESCHICHTE

2012 begannen wir mit der Kernsanierung unseres 200 Jahre alten Bauernhauses, welches gegenüber des Nohener „Wanderbahnhofs“ liegt. Nach fast zwei Jahren Umbauzeit konnten wir am 14.3.2014 endlich unsere ersten Gäste im Allerhand-Café willkommen heißen.
Wir als Familie haben ein großes Herz für Tiere und so war schon immer klar, dass wir auf jeden Fall Tiere integrieren wollten. So zogen im Mai 2014 die ersten drei kuschligen Alpakas bei uns ein. Dies war aber erst der Anfang. Im Laufe der letzten Jahre ist unsere tierische Familie noch um viele Fellnasen gewachsen. So gehören bis heute: 4 Alpakas, 14 Lamas, 4 Hunde, 3 Ziegen, 1 Katze,  unser Shetty Balu und „Notfellchen“ Rayito zu unserer Familie.
Da wir ein tierliebes Haus sind, wollten wir auch für unsere Gäste den Aufenthalt so tierfreundlich wie möglich gestalten, deshalb sind im Café und in 2 unserer 3 Gästezimmern Ihre Haustiere immer herzlich willkommen. Einzige Ausnahme, zu Weidebesuchen und auf die Lama&Alpaka Wanderungen können Sie leider keinen Hund mitnehmen, das finden wir selbst auch schade, kann aber für Ihren Hund sehr gefährlich werden.